Taekwondo -Selbstverteidigung

was ist Taekwondo -Selbstverteidigung ?

Taekwondo ist eine kriegerische Kunst, die den Weg nach Deutschland und in andere Länder geschafft hat.  Entwickelt in Korea ist diese Form der Selbstverteidigung sehr beliebt geworden. Man kann schon sagen, dass es ein moderner internationaler Sport geworden ist, den es schon seit  ungefähr 200 Jahrhunderten gibt.

Bei Taekwondo wird auf Waffen verzichtet, gekämpft wird nur mit bloßen Händen und Füßen. Man kann den Gegner angreifen oder auch abwehren.

Taekwondo ist in einem Verein zu lernen und kann in jedem Alter erlernt werden.

Mit diesem Sport kann man die Ausdauer stärken, die Schnelligkeit, die Kraft, die Dehnungsfähigkeit und auch die Koordination. Auch Frauen und Kinder können den Sport erlernen. Gerade Kinder sollen so nicht nur Spaß haben, sondern Respekt erlernen, Toleranz und auch Integrationsfähigkeit.

Für Frauen ist dieser Sport eine gute Selbstverteidigung, um kein Opfer einer Gewalttat zu werden. In jeder Stadt gibt es Taekwondo Vereine, bei denen man auch Probestunden nehmen kann.

 

Taekwondo Selbstverteidigung
Jetzt bei Budoten bestellen!

Kommentar verfassen